Dienstag, 20. Januar 2009

Ra(h)rer Lichtblick am medialen Firmament

Alexander Rahr, der Russland-Experte von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V., beweist wieder einmal, dass er eine seltene positive Ausnahme unter all den Quirings, Reitschusters, Klussmanns, Stürmers, Poseners, Donaths und wie sie alle heißen, ist. In seinem lesenswerten Beitrag beim Tagesspiegel antwortet er wohltuend klarstellend auf einen typischen hysterischen Floskelbeitrag eines russlandkritischen Lesers mit polnischen Nachnamen zur aktuellen Problematik im Energiebereich.

Alexander Rahr ist Autor mehrerer Bücher über Russland, in denen er politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen aufgreift. Er spricht fließend Russisch und hat sich über Jahre als ein sehr kompetenter, ausgewogener und argumentativer Politologe gezeigt. Auf Grundlage seiner Beiträge kann man sagen, dass er Russland im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern seiner Zunft nicht als eine düstere Bedrohung wahrnimmt, sondern als ein komplexes und einzigartiges System in Transformation, dem er Unvoreingenommenheit und wissenschaftliche Neugier entgegenbringt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Alexander Rahr ist ein Russenarschkriecher, genau wie Gerhard Schröder. Sag besser, wieviel er an Zuwendungen aus Moskau bekommt.

http://www.stadtbibliothek.graz.at/covers/1150445.gif

Anonym hat gesagt…

Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich erarbeiten!

Anonym hat gesagt…

Alexander Rahr ist einer der wenigen Russlandexperten, die diese Bezeichnung sich tatsächlich verdient haben. Seine Analysen sind sachlich und objektiv. Außerdem ist er mutig genug sich offentlich für eine Zusammenarbeit zwischen EU und Russland auszusprechen. Immerhin haben die Privatunternehmen diesen Trend bereits erkannt und folgen diesem.

Anonym hat gesagt…

Ich weiß zwar jeztz nicht was das Bild von dem Cover mit dem Thema zu tun hat, da dieses auf sehr unterschiedliche Arten und Weisen interpretiert werden kann, aber scheinbar hat der erste Poster mit den Zuwendungen auf Washington ernsthafte Neidkomplexe bezgl. evtl. pekuniärer Vergütung.

Anonym hat gesagt…

Russland wird bald auseinanderbrechen!!!

1,3 Milliareden Chinesen werden sich euer verfaultes Land unter den Nagel reissen! Bei einem Erstschlag der Chinesen habt ihr keine Chance.

Anonym hat gesagt…

Wenn deine Prognose stimmt, was denkst du, wer danach dran ist ? DU !!! Dann lern mal schon chinesisch !

Ov8 hat gesagt…

Immer wieder hoere ich den 1,3 Millarden chinesen quatsch, den hat man auch damals erzählt. Als Sowetunion noch war. Vom vielen Erzählen wird es auch nicht wahrer.

Die Chinesen die nach Russland abhauen, sind nichts anderes als Wirtschafts- politische Flüchtlinge.

Haben die Chinesen um China Town in New York die Mauer aufgaebaut und Mao Tse Bilder dran gepappt?

Anonym hat gesagt…

Jupp, haben sie. Russland schreibt sich bald 俄罗斯.

W.M. hat gesagt…

Na das mit den 1,3Mrd. ist schon lustig. Wären Sie wirklich an einer sachlichen Diskussion interessiert, würde ich ihnen ein paar Zahlen präsentieren. Die ersten wären der demographische Wandel in China (Einkindpolitik) und die anderen wären die Einwohner je m² und da ist z.B. Deutschland doppelt so dicht besiedelt. Nebenbei sieht es dank Putin mit der russischen Bevölkerungsentwicklung, wenn es so weiter geht, wesentlich besser aus, als mit der chinesischen. Trollen Sie nur weiter, irgendwann wird man gezwungen sein die Politik gegenüber Russland zu ändern, vielleicht ironischer weiße weil sich Russland von der EU zu China hinwendet. Dann wäre ihre Theorie mit den Chinesen oder die momentane Russlandpolitik genauso unnütz wie ihr Troll-Arbeitsplatz.

W.M. hat gesagt…

Hallo Unbequemer, also erstmal danke für Ihre Arbeit. Könnten Sie mir eventuell ein oder zwei Links zu russischsprachigen Politikforen posten? Ich interessiere mich für möglichst große, die eventuell außer Politik z.B. auch Kultur enthalten und rege besucht sind. Hab Ihren Link zu inosmi gesehen aber in den dortigen Foren ist ja das Thema durch die übersetzten Artikel vorgegeben. Mein russisch ist mittlerweile soweit, dass ich mich gerne mit Russen gerne direkt über solche Themen unterhalten würde (muss mir nur mit der Tastatur irgendwas einfallen lassen). Also wenn Sie ein paar Links hätten wäre ich ihnen sehr dankbar.

Schönen Gruß W.M.

Anonym hat gesagt…

Man könnte schon fast sagen - Rahr macht mit seinen Ansichten bez. RU dem Unbequemen Konkurrenz. Ich finde es gut...

gez. Böser Junge

Anonym hat gesagt…

Hier ist auch schon mal mehr passiert...

Anonym hat gesagt…

Kann man denn endlich die Hetze gegen Russland aufgeben.Die können froh sein, dass sie Putin haben, der alles noch zusammenhält und auch die Rohstoff-Einnahmen sicherstellt- für den Aufbau des Landes, statt sie "einer" Person zur Bereicherung zu überlassen.
Der Westen kann weder Rußland diktieren , noch den Rest der Welt. Tricksen-täuschen und sonstige Manäver könnten ein Eigentor werden, der Schuss könnte nach hinten losgehen.

Anonym hat gesagt…

Es ist still geworden um Russland.

Anonym hat gesagt…

Franz Beckenbauer bestätigt: Deutschland möchte der Ukraine die Austragung der EURO 2012 "abnehmen"


Montag, 9. Februar 2009
Fußball-EM 2012 - Berlin und Leipzig im Gespräch

http://www.n-tv.de/1100161.html

Anonym hat gesagt…

Die Wirtschaftskrise entzaubert das System Putin

http://bazonline.ch/ausland/europa/Die-Wirtschaftskrise-entzaubert-das-System-Putin/story/16619654

Anonym hat gesagt…

Im Osten nichts Neues.

Stirlitz hat gesagt…

Rahr ist deshalb kein russophober Falke, weil seine Familie aus Rußland stammt und sich die russische Identität bewahrt hat. Der Name klingt nicht danach, darum wird er auch in Rußland in der Öffentlichkeit als "Deutscher" wahrgenommen.

Interessant, daß man hierzulande schon einen familiären Hintergrund braucht, um nicht zum Mainstream-Rußland-Hasser zu werden.

W.M. hat gesagt…

Nun, das würde ich so nicht sagen. Frau Krone Schmalz liefert doch auch eine durchaus objektive Meinung. Leider sind Menschen wie Fr. Schmalz tatsächlich in der Minderheit. Ich denke aber dass das mehr über die deutschen (westlichen) Medien, als über Russland aussagt.

W.M.

Anonym hat gesagt…

Obama ist angeblich bereit auf den Raketenabwehrschild zu verzichten und hat dies bezüglich Kontakt mit Medwedew aufgenommen.

Anonym hat gesagt…

Punkt 1
---------

Weshalb ist eigentlich nur "Der Spiegelfechter", "Russland.ru", etc. aufgeführt, nicht aber:

http://politik-global.org ???

PG bemüht sich seit Jahren um eine wahrheitsgemäße Darstellung dessen, was die Politik bewegt.

Rumpelstilz von Politik-Global hat KEINEN familiären Hintergrund zu Russland, kennt aber, anders als die russophoben Hetzer, Russland aus eigener Anschauung.

Während die meisten Westbürger noch Bush, Rumsfeld, Gates und Condoleezza Rice und das Merkel nebst Schäuble bewunderten und bejubelten und gierig alle Lügen dieser Mafia aufsogen, ging es Politik-Global in Kenntnis der Hintergründe um eine Bloßstellung von Lügen, Propaganda und Gehirnwäsche.

2.
----
Gasstreit:
Dazu muß man wissen, daß die Ukraine ein Wurmfortsatz US-amerikanischer Politik ist. Auch wenn Ohhh Bama mit 'keep smiling' so tut, als verfolge er eine weltfreundlichere Politik, so bleiben Zeichen wie die Vorgehensweise seiner Marionette Viktor Juschtschenkos doch aussagekräftiger, als alle bloß verbalen Beteuerungen.

Mit der orangenen "Revolution" durch das NED (National Endowment for Democracy), Carnegie Endowment, Open Society, AEI von Gene Sharp haben die USA und die City of London die Ukraine in eine westabhängige Diktatur umgebaut. Die fortlaufenden Störmanöver von Juschtschenko beweisen dies eindrücklich.

Übrigens arbeitete die Ehefrau der Marionette Juschtschenko unter Kristol und Lynne Cheney im Treasury der USA.

Die wahren Aggressoren in der Welt sind die USA, England und Israel. Russland ist hingegen sich selbst genug - aber das stört eben die auf Hegemonie ausgerichteten und kriminell besessenen Länder.

Und Putin ? Er ist Patriot - aber was kann sich ein Land besseres wünschen als einen Patrioten ? Deutschland mit einer Verräterin wie das Merkel kann ein Lied davon singen.

Rumpelstilz
http://politik-global.org

Anonym hat gesagt…

Längere Zeit von ihnen nichts mehr Neues gelesen, werter DerUnbequeme.
Schreiben Sie weiter! Ich fand bislang jeden Ihrer Beiträge lesenswert.

Anonym hat gesagt…

Der Unbequeme hat anscheinend Kreide gefressen.

Anonym hat gesagt…

es sind ja auch unbequeme Zeiten für Lobeshymnen was Russland angeht.

Anonym hat gesagt…

Da hast du Recht. Seit Russland den Bach runtergeht, schweigt der Unbequeme. Russland ist wieder das, was es vor zehn Jahren war: Ein Drecksloch!

Anonym hat gesagt…

Vielleicht hat er aber auch soviel zu tun, wie nie zuvor und hat weder Zeit noch Lust, auf eure gehässigen Bemerkungen zu antworten !
Iris

Ralf hat gesagt…

@Iris

Lust oder Unlust ist eine recht erbärmliche Kategorie. Kleine Kinder richten ihr Handeln konsequent nach ihrem Lustpegel aus. Übrigens typisch für Russen und andere Ostblockexistenzen. Entweder man ist konsequent in dem was man tut, oder man hat einen nicht ernst nehmen.

In diesem Sinne Unbequemer, wünsche ich ihnen gute Besserung!

Anonym hat gesagt…

@Ralf: Du gehen - kaufen Tüte Deutsch. Dann wählen gute deutsche Name wie Klaus oder Lutz und dann a la Deutscher hier mitreden.

Anonym hat gesagt…

@Ralf,
erbärmlich ist Hass auf andere Nationen!
Iris

Anonym hat gesagt…

http://www.russland.tv/politik/morenews.php?iditem=30