Mittwoch, 30. April 2014

"Vorsicht, Russen!"

Ukrainische Intellektuelle und Journalisten, die auch von der deutschen Mainstream-Presse gern als Gastschreiber ausgewählt werden, stellen oftmals ein und dieselbe Frage: Wo gibt es in der Ukraine Faschisten? Wer hat sie gesehen? Ukrainische Faschisten sind ein Mythos der russischen Propaganda, behaupten sie auch in den deutschen Medien. Sie hätten das ganze Leben in der Ukraine verbracht und noch keine ukrainische Faschisten gesehen.

Sie sehen keinen Faschismus in den Fackelzügen der "Swoboda"-Anhänger, die zu Tausenden die Hand zum Nazi-Gruß erheben und "Ukraina ponad use!" (Ukraine über alles!) grölen. Sie sehen ihn nicht in den bewaffneten Kämpfern des "Rechten Sektors" mit Wolfsangeln an den Ärmeln. Sie sehen ihn nicht in der gewaltsamen und totalen Ukrainisierung der Bevölkerung und auch nicht im medialen und ideologischen Totalitarismus.

Die ukranische Intelligenzija möchte den Faschismus in der Ukraine einfach nicht erkennen. Nun gut, falls ihr solche Ausprägungen nicht als Faschismus gelten, sollte sie vielleicht die Präsentationen des sogenannten kulturologischen Projekts "Ukrainische kulturelle Front" besuchen. Es wird von mehreren Kiewer Künstlervereinigungen und Verlagen organisiert und ist gerade auf die feine ukrainische Intellektuellenschicht als Zielgruppe ausgelegt.

Diejenigen, die am 24. April die "interaktive Installation" der Ukrainischen kulturellen Front unter dem Namen "Vorsicht, Russen!" nicht besuchten, haben viel verpasst. Nach der Idee der Künstler sollte sie das ganze widerliche Wesen des Russen und des russischen Volkes darstellen.

Für diesen Zweck wurden Individuen mit Sankt-Georgs-Bändern in Metallkäfige gesteckt, die, mitten im Dreck sitzend, nach Kräften versuchten, degenerierte Untermenschen darzustellen. Sie hatten Wodka, russische Fahnen, Waffen und Putin-Portraits dabei. An den Metallkäfigen hingen Schilder wie "Bitte nicht füttern", "Bitte nicht zu nah herantreten". Offenbar wollten die ukrainischen Künstler auf diese Weise das primitive, animalische und gefährliche Wesen der Russen darstellen.

Ähnliche "Performances" hat seinerzeit die Propaganda des Dritten Reichs organisiert. Das Nazi-Regime wollte wie die heutigen ukrainischen "Kulturträger" seinen Bürgern die unmenschliche, animalische Natur der Russen zeigen, was nach Ansicht der Machthaber, den Deutschen die Augen öffnen und die Behandlung der russischen "Untermenschen" wie Tiere psychologisch erleichtern sollte.

Frage an die feine ukrainische Intelligenzija: wie kann man diese küstlerische Ausstellung mitten in Kiew qualifizieren, wenn nicht als Ausprägung des ukrainischen Faschismus? Kann man den russischsprachigen Regionen wirklich verübeln, dass sie von diesem neofaschistischen Regime das Weite suchen?


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Widerliche "Witze" zeigen keine Intelligenz, leider...

Anonym hat gesagt…

Es schickt sich leider an, die Ukrainer werden die grössten Russenhasser in Europa sein.

Anonym hat gesagt…

Es bleibt nur 'ne Frage: WARUM? WOZU?

Kuchi hat gesagt…

Ein Alptraum das Ganze. Die einzige intelligente Lösung wäre eine Abstimmung. Denn weder werden die Russen auf ihrem Staatsgebiert noch mit den West-Ukrainern glücklich, noch umgekehrt. Die Lage ist bereits emotional eskaliert. Wenn das Alles noch unkontrolliert weitergeht, wird dies uU. einen Hass wie auf dem Balkan auslösen. Die Konsequenz wird ein EU- und Nato-Beitritt der Ukraine in Rekordtempo sein, also das, was Russland eigentlich nicht will.

Anonym hat gesagt…

38 Menschen sterben in brennendem Gebäude in Odessa

Bei Krawallen in der Stadt Odessa am Schwarzen Meer sind Dutzende Menschen gestorben. Das ukrainische Innenministerium sprach am Abend von 38 Toten bei einem Brand im Gewerkschaftsgebäude. 30 von ihnen seien durch Rauchgasvergiftungen gestorben, acht weitere an Verletzungen, die sie sich durch panische Sprünge aus Fenstern zugezogen hätten. Das Feuer sei auf "kriminelle Brandstiftung" zurückzuführen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-in-odessa-sterben-dutzende-bei-gebaeudebrand-a-967334.html

Anonym hat gesagt…

Remember the faces of all these bastards. The day of revenge will come.

Anonym hat gesagt…

Laaaangweilig!!!! Immer der gleiche Mist von euch Putin Trollen!!!

David Engmann hat gesagt…

Habt Ihr keine anderen Probleme,warum düfen die auch alle hier rein.Das sollte unterbunden werden.
David E.