Montag, 24. März 2014

Timoschenko wünscht Putin eine Kugel und ein ausgebranntes Feld anstelle von Russland

In Russland und der Ukraine kursiert seit heute ein abgehörtes Telefonat zwischen Julia Timoschenko und Nestor Schufritsch, eigentlich Janukowitschs ehemaliger Chef des Sicherheitsrats. Das Gespräch stammt von 18. März, 23:17 Ortszeit. Julia Timoschenko hat die Echtheit bereits zugegeben.



Sch.: Bezüglich der Krim muss ich Dir ehrlich sagen, ich bin schockiert. Habe heute mit unserem Bekannten gesprochen, er weint fast.
T.: Ich bin selbst schon bereit, ein Maschinengewehr zu nehmen und diesem Scheißkerl in den Kopf zu schießen.
Sch.: Ich habe gestern gesagt: falls ein militärischer Konflikt ausbricht, bin ich ein Reserve-Offizier, mein ältester Sohn ist Reserve-Offizier. Wir werden die Waffe nehmen und das Land verteidigen gehen.
T.: Hör mal, das sprengt schon alle Grenzen. Man muss die Waffe nehmen und diese verdammten Scheißrussen zusammen mit ihrem Anführer erledigen gehen.
Sch.: Ich sage Dir..
T.: Schade, dass ich jetzt nicht dort sein kann, dass ich alle diese Prozesse nicht leiten konnte. Einen Scheiß hätten sie die Krim bekommen.
Sch.: Weißt Du, ich habe auch darüber nachgedacht. Wenn Du da gewesen wärest, gäbe es das alles vielleicht nicht. Obwohl wir kein militärisches Potenzial hätten. Aber, weißt Du..
T.: Ich hätte einen Weg gefunden, wie man diese Arschlöcher erledigt. Ich hoffe, ich werde alle meine Connections hinzuschalten, ich werde die ganze Welt gegen sie aufbringen, wie ich nur kann, damit von diesem Russland nicht mal ein ausgebranntes Feld bleibt.
Sch.: Ich sage Dir, ich bin hier Dein Verbündeter, nicht nur Verbündeter.. Ich möchte Dir sagen, heute morgen gab es ein Treffen aller Franktionsvorsitzenden und dann habe ich mit Wiktor gesprochen. Wiktor sagt: was sollen jetzt die verbliebenen 8 Millionen Russen auf dem Gebiet der Ukraine machen? Sie sind doch Ausgestoßene.
T.: Man müsste mit Atomwaffen auf sie schießen...
Sch.: Das bin ich mit Dir einer Meinung. Was passiert ist, ist schrecklich. Hier zeichnet sich die folgende Variante ab... Es gibt Aktionen, die zweifellos ungesetzlich sind. Diese ungesetzlichen Aktionen muss man irgendwie.. international rechtlich weiterentwickeln.
T.: Nun, wir gehen nach Den Haag, wir gehen nach Den Haag, zum Internationalen Gerichtshof.

Kommentare:

preobrazenskij hat gesagt…

Schufritch war mal mit Timoschenko liiert.

Kuchi hat gesagt…

Timoschenko scheint im Knast ihren Verstand verloren zu haben. Oder das Ganze ist inszeniert, um für die Wahlen schon mal Stimmen zu sammeln. Warscheinlich trifft sogar beides zu. Man hört das die Banderas schon Partisaneneinheiten aufstellen. Ist das etwa eine Art geschichtliches Deja-Vue, was hier aktiviert wurde? Es läuft einem kalt den Rücken runter.

Anonym hat gesagt…

Die Frau ist doch schwer krank...

Anonym hat gesagt…

Mich schockiert an diesem Beispiel zum einen, daß keine westliche Journale es für nötig hält, darüber auch nur eine Zeile zu schreiben, von taz bis welt. Nur bei Telepolis gibt es einen Artikel darüber.
Frau NSA-Merkel ruft da aber nicht zu Mäßigung auf, darüber wird kein Wort verloren. Stattdessen friert man erstmal die G8-Mitgliedschaft ein. Man muß sich einfach nur schämen über unsere selbsternannte "Politelite".
Der Ami ist sauer, weil die Russen ihnen ihren 5 Milliarden US-Dollar Plan vermasselt haben und nun sind sie der Meinung, die EU muß auch mit sauer sein. Nur Schwachmaten sind hier unterwegs!

Penryn

Anonym hat gesagt…

Ich bin kein Freund der zeit.de, aber heute ist mal eine Kolumne veröffentlicht wurden, die ich durchaus begrüße:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-03/ukraine-krise-konflikt-krieg-diplomatie

Penryn

Anonym hat gesagt…

Ich habe gerade bei Focus einen schönen Artikel gefunden:
http://www.focus.de/politik/gastkolumnen/kelle/internetkampagnen-gegen-die-usa-mein-freund-ist-ami_id_3712929.html

Einfach mal lesen ...

der unbequeme hat gesagt…

Na jetzt wird es endlich in den Medien veröffentlicht.

PS: Der Focus-Artikel über Amerika ist eine Schande.

Sylvia Rodrian hat gesagt…

Die sind doch krank ! Dieser Wahnsinn muß gestoppt werden ! Stattdessen schüren die Rußland-Gegner den Haß , durch Provokationen, Verbreiten von Unwahrheiten und Kriegstreiberei . Wir müßen den Wahnsinn stoppen !!!

Sylvia Rodrian hat gesagt…

Der blanke Irrsinn ! Die Frau ist wahnsinnig ! Anstatt den Wahnsinn zu stoppen ,wird von den ( seit Neuestem G7 Staaten ) der Krieg geschürt . Sie riskieren den nahtlosen Übergang des kalten Krieges in einen heißen Krieg ! Wir müßen sie stoppen !!!

Anonym hat gesagt…

Anscheinend ist die Welt zu prorussisch, nun versucht man es damit: http://www.spiegel.de/politik/ausland/human-rights-watch-foltervorwurf-gegen-krim-milizen-a-960582.html

Penryn

der unbequeme hat gesagt…

Von den Folterungen der Berkut-Polizisten in den Kellern des Maidan war dagegen gar nichts zu lesen.

Kuchi hat gesagt…

Top-Banderist Olexander Musitschko wurde getötet!
http://www.stern.de/politik/ausland/unklare-todesumstaende-ukrainische-polizei-erschiesst-rechtsextremisten-2099007.html

Kuchi hat gesagt…

Offensichtlich war er selbst seinen eigenen Leuten zu radikal. Man kann in diesem Zusammenhang auch spekulieren, ob er vielleicht auch etwas mit den Maidan-Schüssen zu tun hatte. Dass sich die neue Kiewer Führung gerade jetzt noch genug Zeit nimmt, um solche Listen ungeliebter Leute in den eigenen Reihen anzufertigen, spricht dafür, dass es offensichtlich notwendig geworden ist, sie ruhig zu stellen. Doch Musitschko ist wohl nur ein Psychopath unter vielen in der Bewegung.

Anonym hat gesagt…

Das mit dem Foltern stimmt. Es ist ein Ort ganz am Ostrand der Krim. Kertschanamo oder so ähnlich.

Einar Schlereth hat gesagt…

Bitte, legt doch nicht links oder Artikel auf, die man nicht lesen kann, weil die erst Knete oder Abos sehen wollen (Beispiel Fokus). Ist frustrierend.

Ansonsten ist das mal wieder ein Ding. Aber mittlerweile ist man das ja gewohnt, dass die übelsten Verbrecher am meisten hofiert werden. Versuch doch mal jemand, so etwas über Netanyahu zu sagen.

Anonym hat gesagt…

LDPR schlägt Polen, Rumänien und Ungarn Teilung der Westukraine vor
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_03_24/Liberaldemokratische-Partei-schlagt-Polen-Rumanien-und-Ungarn-Teilung-von-Westukraine-vor-3055/

Anonym hat gesagt…

Die ukrainische Regierung versucht, wohl auf Druck des Westens, die militanten Rechten zu entwaffnen, was aber bislang wenig Erfolg zeigt und wohl auch nicht mit großem Nachdruck erfolgt.Ein Grund für die Schaffung der Nationalgarde war es auch, die Militanten einzugliedern.
Immerhin ist das Innenministerium nun gegen Aleksandr Muzychko, auch bekannt als Sashko Bilyi, vom Rechten Sektor vorgegangen. Wie andere war er nicht bereit, seine Waffen abzugeben.Einer größeren Öffentlichkeit wurde er bekannt, als er nach dem Sturz von Janukowitsch mit einer Maschinenpistole in einer Gemeinderatsversammlung auftauchte. Nach Muzychko, der Mitte der 1990er Jahre in Tschetschenien gegen die Russen kämpfte und dessen Motto es war, "gegen Kommunisten, Juden und Russen" zu kämpfen, wurde seit dem 8. März wegen Rowdytum und Widerstand gegen die Polizei gefahndet. Beim Versuch, ihn festzunehmen, schoss er auf die Spezialkräfte und wurde getötet.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41332/1.html

Anonym hat gesagt…

Ukrainischer Nationalist Musytschko im Auftrag der CIA eliminiert?
http://de.ria.ru/politics/20140325/268112511.html

Roman Jakobi hat gesagt…

Ich werde so sauer wenn ich das lese... Wie kann sowas passieren und die leute intressiert es einen feuchten furz... Unsere regierung arbeitet mit faschisten zusammen... Klitschko ist sowiso ab jetzt eine riesen pfeife in meinen augen... Und überall in europa nehmen űbergriffe von rechten auf unschuldige menschen zu, mosches und synagogen werden mit hakenkreuzen beschmiert... Der nazi feiert und fuehlt sich stark und uns wird das gehirngewachen und die augen zugebunden, in irgend einem zoo wird ne löwenfamilie geschlachtet das ist viel wichtiger....